icon-house.png

Beschreibung

Sie haben ein Faible für den authentischen Charme historischen Mauerwerks? Sie suchen ein kompaktes Stadthaus mit Charakter? Mit individuellem Flair? Kommen Sie, steigen Sie mit uns den Waldweg in Heidelberg-Handschuhsheim hinauf! Sie werden die Nummer 12 sofort finden! Die Sandsteinfassade mit dem Sichtmauerwerk in Steinmetztradition behauptet sich selbstbewusst in der „verputzten“ Nachbarschaft. Und: Der rückwärtige Anbau scheint die Souveränität dieser ehrwürdigen Spitzdach-Immobilie ganz formidabel zu unterstreichen. Von der erhöhten seitlichen Sonnenterrasse ganz zu schweigen.

Wir freuen uns sehr, Ihnen hier im beliebten Handschuhsheim ein wirklich außergewöhnliches Einfamilienhaus präsentieren zu können. Eine Liebhaber-Immobilie, die aus zwei ineinander übergehenden Teilen besteht, die im Grundriss ein großes, auf dem Kopf stehendes „L“ bilden. Den vorderen, langen Schenkel nimmt das historische Sandsteingebäude mit der markanten Fassade ein, den hinteren Schenkel hält der Anbau besetzt, der in den Hang hinein errichtet wurde. In Summe ergeben sich 136 m² Wohnfläche, die sich auf Erdgeschoss und Obergeschoss verteilen. Dazu gesellen sich 44 m² Nutzfläche, über deren Verteilung noch genauer zu reden sein wird. Das Sandsteinhaus wurde 1789 erbaut, der Anbau um 1900. Das Duo ist gerade kernsaniert worden und kann daher ab sofort bezogen werden. Alle Räume sind frisch gestrichen und leer. Das gilt auch für die Küche – Sie dürfen sich also komplett nach Ihren Vorstellungen neu einrichten.

Vermutlich werden Ihnen an der Vorderfront die augenfälligen Fensterläden rechts und links der Fenster auffallen. Diese haben die Eigentümer aus Gründen der optischen Harmonie belassen beziehungsweise weitgehend originalgetreu erneuert – das Gebäude insgesamt steht jedoch nicht unter Denkmalschutz, so dass Sie bei eventuellen Veränderungen keine derartigen Auflagen beachten müssen.

Verweilen wir noch kurz am Tor, das Zugang zum Grundstück gewährt. Auf der rechten Seite gewahren Sie einen multifunktionalen Hobbyraum mit großem Fenster und Glastür zur Straßenseite (es gibt aber auch Jalousien), den Sie für beliebige Zwecke herrichten können. Er zählt ca. 7,5 m² und bildet ebenso wie der angrenzende Schuppen mit 8 m² den Unterbau für die darüberliegende Sonnenterrasse, die ebenfalls erst in den letzten Wochen einen neuen, geschmackvollen Bodenbelag erhalten hat. Und eine blickdichte Holzumzäunung, so dass Sie hier Ihr ganz privates kleines Freiluftparadies gestalten können. Der Schuppen eignet sich hingegen ganz hervorragend, um Fahrräder vor Wind und Wetter zu schützen.

Steigen wir nun die acht Stufen hinauf und nehmen wir den ersten Hauseingang, der in das Sandsteingebäude führt. Nur der Vollständigkeit halber: Etwas weiter geradeaus befindet sich ein zweiter Hauseingang, der unmittelbar in den Anbau führt. Wir betreten das historische Gemäuer durch eine massive Holztür – und lassen die Atmosphäre des Inneren im Flur (ca. 5,5 m²) vielleicht erst kurz auf uns wirken. Nein, besser wir schlendern zu diesem Zweck, an der Treppe vorbei, gleich in Zimmer 2 auf der der rechten Seite. Die absolut leeren 17 m² wirken trotz der strahlend weißen Wände seltsam gemütlich. Das liegt zum einen sicherlich an den optisch warm anmutenden, bernsteinfarbenen Dielenbohlen und ganz sicherlich auch an den dezenten Aussparungen im Putz, durch die das Original-Sandsteinmauerwerk wie ein Wandgemälde hervorlugt – oder dekorativ bogenförmig ein nicht mehr vorhandenes Fenster einrahmt. Es hat seinen Grund aber auch darin, dass die Deckenhöhe – wie seinerzeit absoluter Standard – hier nur um 2,20 Meter beträgt. (Ausnahmen gibt es im Obergeschoss in Zimmer 1 und im Bad, wo stattliche Höhen von 2,80 Metern erreicht werden). Dieser Pluspunkt an Authentizität schafft Atmosphäre, sollte bei der Einrichtung jedoch Beachtung finden.

Das gilt insbesondere für das Zimmer 1 auf der linken Seite, also zur Vorderfront des Hauses, das mit seinen knapp 19 m² traditionell als Schlafzimmer hergerichtet wird – auch, weil eine deckenhohe Abtrennung für den Ankleidebereich bereits vorhanden ist. Pastellblaue Fensterrahmen und -bänke setzen auch in diesem Raum einen behaglichen Akzent.
Dem Eingang direkt gegenüber liegt ein kleines Bad mit bodengleicher Dusche, fest verbautem Waschtisch und separiertem WC. Die etwa 4,5 m² sind mit großformatigen, weißen Wandfliesen und terrakotta-farbenen Bodenfliesen ausgestattet.

Durchqueren wir nun Zimmer 2 und passieren den Durchgang in den Anbau. Auf der linken Seite beherbergt der Hauswirtschaftsraum (7 m²) die Heiztechnik, hält gleichwohl hinreichend Platz für Waschmaschine und Trockner bereit. Auch das vorhandene Spülbecken kann sich in vielerlei Hinsicht als praktisch erweisen. Auf der rechten Seite erstrecken sich 31 m², die Küche und Esszimmer vorbehalten sind. Wie erwähnt, ist keine Möblierung vorhanden, so dass Sie in Ihrer Neu-Einrichtung in keiner Weise eingeschränkt sind. Die kleinen Podestflächen zum Höhenausgleich zwischen Sandsteinhaus und Anbau lassen sich gleichwohl kreativ und exponiert in die Raumgestaltung einbinden.

In diesen hinteren Bereich gelangen Sie auch durch den eingangs erwähnten zweiten Hauseingang. Aus dem Anbau heraus führt zudem eine Schiebetür auf die großzügige Fläche zwischen Küche und Terrasse. Diese lässt sich wunderbar für ein sonntägliches Frühstück im Freien, für die abendliche Grillparty oder überhaupt für alle spontanen Aktivitäten, die nur unter freiem Himmel richtig Spaß machen, nutzen. Natürlich können Sie sich auch einfach mit einem guten Buch auf eine gemütliche Sonnenliege legen und sich dem seligen Nichtstun ergeben, das automatisch die Akkus wieder auflädt. Wenn Sie von hier den Blick nach oben auf das Dach des Sandsteinhauses richten, können Sie die wunderschön restaurierten Gauben im Dach bewundern – und darüber rätseln, welche Bedeutung hinter den zwei geschwungenen Ornamenten mit der feinen Linienführung steckt.

Ein gutes Stichwort: Steigen wir hinauf in das Obergeschoss, das drei weitere Zimmer und 59 m² Wohnfläche bereithält. Der Flur im Sandsteinhaus (5,5 m²) öffnet sich in Zimmer 3 mit 11 m², das zur Vorderseite liegt, und in Zimmer 2 mit etwa 6,5 m². Der Flur im Übergang zum Anbau (7 m²) führt hingegen in das größte Zimmer 1 der Etage mit 23 m². Die Nutzung der Räume kann absolut variabel gestaltet werden – und hängt natürlich auch von der Anzahl der Bewohner ab. Prinzipiell können auch Wohn- oder Schlafzimmer vom Erdgeschoss in die 1. Etage verlegt werden – zugunsten eines Gäste- oder Arbeitszimmers im Erdgeschoss. Oder Wohnen und Arbeiten bleiben unten, Schlafen und Gästezimmer „wandern“ nach oben. Wie auch immer Sie sich entscheiden: Das Bad im Obergeschoss ist etwas größer als im Erdgeschoss. Es zählt 6 m² und strahlt rundum in munter machendem Weiß, akzentuiert nur durch sandfarbene Bodenfliesen – und natürlich, durch die Farbtupfer, die Sie noch hinzufügen.

Anmerkung am Rande: Als Kinderzimmer hat Zimmer 2 sicherlich einen besonderen Reiz. Hier steht bereits eine (mobile) Leiter, über die der Bereich zwischen abgehängter Decke und spitz zulaufenden Dachschrägen erreicht werden kann. Eine perfekte „Höhle“ (nicht nur) zum Schlafen. Die gesamte obere Etage erhält durch die zusätzlichen Dachflächenfenster übrigens einen angenehm hohen Tageslichteinfall.

Verlassen wir die Schlafstatt unter dem Dach und steigen wir noch kurz hinab ins Gewölbe: Ja, ganz wörtlich. Unter dem vorderen Drittel des Sandsteinhauses wartet ein klassischer Gewölbekeller mit beachtlichen 21 m² Grundfläche auf. Er wird durch ein paar Stufen abwärts erreicht und beherbergt vor allem die Haustechnik, Gas- und Wasseranschluss sowie den Elektroverteilerkasten mit Multimediafeld. Stichwort: Technik. Auf einer Seites des Daches sind Solarpaneele installiert, die mit ihren ca. 10 m² Oberfläche thermische Wärmeenergie erzeugen und damit den Gasbrennwertkessel unterstützen.

Steigen wir abschließend noch die wenigen Stufen zur eingangs bereits erwähnten Sonnenterrasse hinauf – und genießen den wunderbaren Ausblick über grün bewaldete Hügel. Der bleibt vermutlich auf ewig so erhalten, da gegenüber ein wichtiges Wasserreservoir verortet ist. Die Sonnenterrasse können Sie für kleine Feiern mit Freunden, für Kaffeekränzchen mit den Freundinnen, für Kindergeburtstage, Grillfeste und alles Übrige nutzen, was im Sommer der Geselligkeit und guten Laune dient.

Das Einfamilienhaus im Waldweg 12 im Handschuhsheim ist ein kleines Schmuckstück für Liebhaber. Es liegt in einem Umfeld mit vorbildlicher Infrastruktur an Geschäften, Restaurants und Dienstleistern und gleichzeitig hohem Erholungs- und Freizeitwert durch üppiges Grün und ungezählte Wander- und Radwege, die für die Physiognomie Handschuhsheims so typisch sind. Ganz gleich, wo und was Sie arbeiten: Das Stadthaus vereint die optimalen Voraussetzungen für gelegentliches Home Office mit exzellenter Anbindung an die Innenstadt (mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln oder dem Rad) und an die Autobahnen nach Mannheim respektive Frankfurt oder Basel. Die ausgewogene Mischung aus urbanem und naturnahem Wohnen hat Handschuhsheim den hohen Rang auf der Skala der beliebtesten Wohnstandorte in Heidelberg eingebracht.

Das Stadthaus im Waldweg 12 punktet zudem mit der ziemlich einzigartigen Symbiose aus Historie und Modernität. Ein Unikat mit ausdrucksstarkem und zugleich sympathisch-einnehmenden Charakter. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie sich von seiner Strahlkraft persönlich überzeugen möchten.

Objektdaten

Objektnummer 2024-cb-03-0660
Objektart Haus
PLZ 69121
Ort Heidelberg
Baujahr 1789
Verfügbar ab sofort
Haustiere erlaubt Ja

Preise

Status reserviert

Flächen

Zimmer 5
Wohnfläche 136 m²
Nutzfläche 44 m²
Grundstücksfläche 189 m²

Ausstattung

Heizungsart Zentral

Energieausweis

Endenergiebedarf 127.00
Werteklasse D
Gültig bis 08.04.2034
Lage

Lage des Objekts
69121 Heidelberg

Der Heidelberger Stadtteil Handschuhsheim gehört zu den beliebtesten Wohnstandorten in Heidelberg. Die Lage ist in mehrfacher Hinsicht attraktiv:

Zum einen versorgungstechnisch: die zahlreichen Geschäfte für alle Bedürfnisse des täglichen Lebens erreichen Sie fußläufig und mit dem Fahrrad. Dazu gehören Handschuhsheimer Fachgeschäfte wie das renommierte Bekleidungsgeschäft Niebel, das in 2023 sein 100-jähriges Bestehen gefeiert hat, regionale Obst- und Gemüseläden mit Produkten direkt von den Feldern nebenan, aber auch die großen Lebensmittelketten. Im Gewerbegebiet am Ortsausgang haben sich REWE, Aldi, Lidl, denn‘s Biomarkt und die dm-Drogerie angesiedelt.
In den alten, verwinkelten Gassen von Alt-Hendesse lädt in fußläufiger Nähe die Gastronomie zum Genießen und Verweilen ein. Die hohe Dichte an Arztpraxen schafft die Voraussetzung für die optimale Gesundheitsversorgung.

Des Weiteren haben Sie einen hohen Erholungs- und Freizeitwert: Handschuhsheim liegt eingebettet zwischen dem Heiligenberg und den Handschuhsheimer Feldern mit ihren weitläufigen Radwegen.

Zum anderen verkehrstechnisch: In ca. 12 Fahrminuten gelangen Sie über die B3 oder die B37 auf die Autobahnen A656 nach Mannheim oder die A5 Richtung Frankfurt oder Basel. Nur 100 bzw. 150 m laufen Sie zu den Bushaltestellen „Am Zapfenberg“ bzw. „Rolloßweg“. Zur Straßenbahnhaltestelle „Hans-Thoma-Platz“ wäre es 1 km. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie die Innenstadt in rund 15-20 min. oder den Hauptbahnhof in ca. 30 min. Mit dem Zweirad gelingt das sogar in der Hälfte der Zeit. Die attraktive Bebauung, stadteinwärts allmählich von zweistöckigen Einfamilienhäusern der zwanziger Jahre zu wundervollen Jugendstilbauten übergehend, in Verbindung mit der exquisiten Bepflanzung, ist so harmonisch, dass man auf dem Fahrrad die Entfernung ins Stadtzentrum kaum spürt.

Zugleich profitieren Sie von üppigem Grün. Im bevölkerungsreichsten Stadtteil von Heidelberg dominiert die Natur, denn von den ca. 1.500 Hektar Fläche sind nur rund 18% bebaut. Den Rest bilden landwirtschaftliche Flächen und Wald. Gleich ob zu Fuß oder mit dem Rad: In wenigen Minuten genießen Sie am Waldrand den wunderbaren Blick über das Rheintal bis nach Mannheim und die Pfälzer Berge. Von dort ist es auch nicht mehr weit bis zum Philosophenweg, zum Heiligenberg oder zum Weißen Stein. Sportlichen Bikern und Wanderern sind im Odenwald keine Grenzen gesetzt.

Wer in „Hendesse“ wohnt, liebt die besondere Mischung aus urbanem und naturnahem Wohnen. Technik und Fortschritt wie der Technologiepark, diverse Forschungseinrichtungen und die medizinischen Zentren im Neuenheimer Feld treffen im Kern des Stadtteils auf Tradition und Kultur wie die Tiefburg, das Handschuhsheimer Schlösschen und die St. Vitus Kirche. Das innere Ortsbild ist geprägt von alten Bauernhäusern, verwinkelten Gassen und etlichen Lokalen und Gastwirtschaften. Hier findet auch das vielfältige Stadtteilleben mit Festen und Veranstaltungen wie dem Sommertagszug, der Hendsemer Kerwe oder der Kunstausstellung Hendsemer Art statt.


Sie möchten mehr zur Lage "Heidelberg-Handschuhsheim" erfahren?

Hier finden Sie weitere interessante Informationen.

Nehmen Sie Kontakt auf

Christine_Bauer_Krebs_Immobilien_Heidelberg.jpg

Ansprechpartner

Christine Bauer
Telefon: +49(6221) 783307

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.
Standard aktiviert Tracking- und Analytische-Cookies die uns helfen die Website für Sie zu verbessern.

Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Einstellungen