icon-house.png

Beschreibung

Es sind nur zehn Kilometer, die die Gemeinde Bammental von Heidelberg trennen – und dennoch scheint die Atmosphäre hier ein wenig entspannter, das Leben einen Tick entschleunigter und gelassener. Ruhige Wohngebiete ohne Durchgangsstraßen bieten Platz für gemütliche Refugien – alle Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie Ärzte, Kindergärten und Schulen sind gleichwohl fußläufig zu erreichen. Inmitten eines solchen, neu angelegten, Wohngebiets begrüßt Sie diese freundlich-ockergelbe Doppelhaushälfte mit dem markanten roten Giebeldach im Kurpfalzring 2/1.

Die hellen 141 Wohnquadratmeter wissen durch ihren klugen Zuschnitt und vor allem durch ihre nachhaltigen Qualitäten zu überzeugen: Die Doppelhaushälfte (DHH) aus dem Jahre 2013 erreicht den Energie-Effizienz-Wert 70 (nach KfW), verfügt eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach und eine Retentionszisterne (5000 Liter) zur Bewässerung des dazugehörenden Gartens am Eingang des 305 qm großen Grundstücks. Der gesamte Innenausbau erfüllt die Anforderungen an ein rollstuhlgerechtes beziehungsweise seniorengerechtes Wohnen. Das heißt: Die Türdurchgänge haben eine Breite von 85 cm, die Übergänge zwischen den einzelnen Räumen sind schwellenlos oder zumindest schwellenarm, Fenstergriffe und Kücheneinrichtung wurden niedriger ausgelegt – und für die Erreichung des Obergeschosses ist ein Treppenlift installiert.

Die vorausschauende Planung für die Bedürfnisse mobilitätseingeschränkter Bewohner offenbart sich bereits im Eingangsbereich: Das linkerhand gelegene Gäste-WC bietet ausreichenden Platz für eine Benutzung mit Rollstuhl. Einen besondere Charme verströmt die ebenfalls auf der linken Seite installierte Drehgarderobe: Sie ist aus einen Original-Eichenholz-Balken des Heidelberger Schlosses gefertigt, der im Zuge von Restaurierungsmaßnahmen ausgetauscht werden musste. Auf der rechten Seite ist die Haustechnik (mit Wärmepumpe) in einem eigenen Raum untergebracht, der jedoch so großzügig bemessen ist (9,61 qm), dass er hinreichend Platz für Schuh- und sonstige Schränke bietet.

„Großzügig“ ist ein schönes Stichwort für den sich von der Diele aus öffnenden, sehr geräumigen Wohn-Ess-Bereich mit 46,59 qm, in den von zwei Seiten aus durch bodentiefe Fenster sattes Tageslicht fällt. An der linken Seite, mit Blick auf die Seitenterrasse, sind es drei Meter Glasfront mit vier Flügeltüren. Geradeaus verzaubern die Impressionen des üppig bepflanzten Gartens, der durch eine geschickte Kombination blühender und winterharter/immergrüner Bäume, Sträucher und Gewächse auch im Winter ein herrliches Naturerlebnis vermittelt. Drei Meter Dreifach-Verglasung schenken dem Auge Perspektive, schützen aber gleichzeitig vor Kälte und Hitze.
Die vier Meter tiefe und acht Meter breite Terrasse hat Süd-West-Ausrichtung – und verwandelt sich im Frühjahr und Sommer in einen Ort mit wahrem Urlaubs-Flair: Sonnenbeschienen und mit jenem herrlich würzigen Duft, den Obstbäume und Beerensträucher verströmen.

Speziell Garten- und Naturliebhaber werden das ebenso kundige wie liebevolle Engagement schätzen, mit dem hier eine nachhaltige Oase geschaffen wurde, in der auch Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten einen adäquaten Lebensraum finden: Aprikosen-, Pfirsich- und Mirabellenbäume, Apfel-, Mandel-, Pflaumen- und Kirschbäume gedeihen ebenso prächtig wie Stachelbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren und Erdbeeren. Zu Erntezeiten können Sie Ihre täglichen Vitamine eigenhändig frisch aus Ihrem „Naschgarten“ pflücken. Und die wunderbar duftenden Kräuter aus dem Hochbeet – Minze und Zitronenmelisse, Rosmarin und Thymian – verleihen Ihrer heimischen Küche jenen unverkennbaren Geschmack, den nur frische Zutaten hervorzubringen vermögen

Ihre offene Küche ist geschmackvoll an den tageslichthellen Wohn-Ess-Bereich angegliedert – wodurch im Erdgeschoss eine wunderbare Raumharmonie entsteht, die sich nach individuellen Vorlieben ausgestalten lässt. Das Ambiente kann mit hellen Hölzern unterstrichen, mit Edelstahl oder dunklen Oberflächen akzentuiert werden – das charakteristische Flair dieser Raumkonstellation bleibt erhalten

Die behindertengerechte Landhaus-Küche mit warm-weißen Magnolia-Fronten zeugt von Komfort- und Qualitätsbewusstsein gleichermaßen: Hochwertige E-Geräte (Induktions-Kochfeld, Backofen mit Pyrolyse), die praktische Kücheninsel, Le-Mans- und breite Voll-Auszüge, der Rollladenschrank und nicht zuletzt die Granit-Arbeitsplatte schaffen ein Umfeld, in dem Kochen jederzeit zum Vergnügen wird. Planerisch sehr intelligent wurde der Raum unter der Treppe, die vom Flur aus ins Obergeschoss führt, ausgenutzt: Hier bietet ein geschlossener, kleiner Raum Platz für einen Eisschrank, Getränkekisten und Putzutensilien.

Nehmen wir doch diese Treppe, um uns die zweite Etage anzusehen. Die Stufen sind 1,2 Meter breit und aus massivem Buchenholz gefertigt. Der bereits erwähnte Treppenlift kann bei Nichtbedarf weggeklappt werden. Im Obergeschoss befinden sich insgesamt vier Schlafräume sowie das Tageslicht-Bad. Während das Erdgeschoss durchgängig gefliest ist, wurde in der oberen Etage konsequent farblich abgestimmtes dunkles Laminat verlegt. Die drei Kinderzimmer haben in etwa die gleiche Größe (11,2 und 11,3 sowie 12,3 qm) und liegen nach Südwesten. Das etwas größere Elternschlafzimmer (14,9 qm) hat Nord-Ost-Ausrichtung. Alle Räume erhalten Tageslicht durch Velux-Dachfenster mit elektrischen Rollladen und/oder bodentiefe, vertikal zweigeteilte Fenster.

Die großen, sandmelierten Fliesen verleihen dem geräumigen Bad (10,8 qm) per se eine warme Ausstrahlung. Die Badewanne hat Übermaß und ist zur Erleichterung des Einstiegs etwas niedriger eingebaut. Doppelwaschtisch und WC bestehen aus Markenkeramik, die hochwertigen Armaturen überzeugen durch eine komfortable Bedienung bei gleichzeitig sparsamem Verbrauch. Der dreitürige Spiegelschrank wurde an die Maße des Doppelwaschtisches angepasst.

Der Dachboden schließlich wird über eine Holz-Klapp-Treppe erreicht und bietet auf einer Fläche von rund 21 qm ausreichend Höhe für den aufrechten Stand. Die Fläche kann für diverse Zwecke genutzt werden, da sie auch im Winter garantiert frostfrei bleibt. Ein Fenster auf der Giebelseite sorgt für Tageslichteinfall.

Zu dieser charmanten Doppelhaushälfte mit den sehr liebevoll gepflegten Außenanlagen gehören zwei Stellplätze. Im hinteren Teil des Gartens steht überdies ein kleines Holzhäuschen für die Nutzung als Werkstatt oder die Lagerung von Gartengeräten sowie als Fahrrad-Unterstand zur Verfügung. Die komplette Wohnfläche von 141 qm wird im Winter durch eine Fußbodenheizung versorgt. LAN-Anschlüsse in jedem Zimmer komplettieren die moderne, technische Infrastruktur.

Wir freuen uns, Ihnen diese attraktive Immobilie mit der altersgerechten Komfortausstattung gerne persönlich zeigen zu dürfen.

Objektdaten

Objektnummer 2020-ng-09-0183
Objektart Haus
PLZ 69245
Ort Bammental
Baujahr 2013

Preise

Status Verkauft

Flächen

Zimmer 5
Wohnfläche 141 m²
Grundstücksfläche 305 m²

Ausstattung

Energieausweis

Endenergiebedarf 18.50
Lage

Lage des Objekts
69245 Bammental

Bammental ist eine Gemeinde mit rund 6500 Einwohnern im Rhein-Neckar-Kreis und liegt im Naturpark Neckartal-Odenwald, etwa 9 km Luftlinie südöstlich von Heidelberg und 13 km nordwestlich von Sinsheim im Elsenztal. Zu Bammental gehört der Ortsteil Reilsheim.

Nachbargemeinden sind im Nordwesten Heidelberg, im Norden Neckargemünd, im Osten Wiesenbach, im Südosten Mauer, im Südwesten Leimen mit dem Ortsteil Gauangelloch und im Westen Gaiberg.

Alle Geschäfte des täglichen Bedarfs erreichen Sie von hier aus innerhalb weniger Minuten. Bäckerei, Metzgerei, Einkaufsmöglichkeiten wie Edeka, REWE, Netto, etc. sowie Ärzte und Apotheken sind mit dem Auto ebenso innerhalb kürzester Zeit zu erreichen. Familien mit Kindern finden hier eine wunderbare Kinderbetreuung.
Im Ort gibt es heute die Elsenztalschule, eine Grund- und Gemeinschaftsschule, das Gymnasium Bammental sowie das private Kurpfalz-Internat.

Bammental liegt an der Bahnstrecke Heidelberg - Sinsheim mit den Abzweigungen nach Eppingen (-Karlsruhe) und nach Heilbronn (-Stuttgart). Die Strecke Heidelberg - Sinsheim - Eppingen wird montags bis freitags von der S-Bahn-Linie S 5/S 51 im Halbstundentakt befahren. An dieser Strecke hat Bammental zwei Haltepunkte (Bammental und Reilsheim). Außerdem fahren zwei Buslinien durch die Gemeinde: Linie 737 von Gaiberg über Gauangelloch, Reilsheim nach Wiesenbach/Langenzell und Linie 755 von Neckargemünd über Waldhilsbach nach Bammental und Reilsheim.


Sie möchten mehr zur Lage "Bammental" erfahren?

Hier finden Sie weitere interessante Informationen.

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.
Standard aktiviert Tracking- und Analytische-Cookies die uns helfen die Website für Sie zu verbessern.

Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Einstellungen

  • Unsere Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.

  • Um weitere Informationen zu erhalten, müssen Sie Analytics und Dienste Dritter zustimmen.
    Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern.

  • Wir verwenden YouTube Videos auf unserer Seite, dabei werden Cookies relevant für YouTube gesetzt