Optionen Finanzierung

Immobilienfinanzierung – welche Optionen habe ich?

Die Suche nach einer passenden Immobilie ist in aller Regel auch mit der Suche nach einer geeigneten Finanzierung verbunden. Je nach persönlichen Umständen und individueller Lebensplanung bieten sich verschiedene Optionen an. In unserem Überblick finden Sie die wichtigsten Finanzierungsmöglichkeiten.

Ein qualifizierter lokaler Immobilienmakler kann Ihnen nicht nur beim Immobilienkauf selbst ein verlässlicher Partner sein – er kann oftmals auch einen direkten Kontakt zu einem unabhängigen Finanzierungsexperten herstellen, mit dem er nicht selten bereits seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammenarbeitet. Denn gerade bei der Immobilienfinanzierung muss das Angebot Ihrer Hausbank nicht unbedingt das beste sein. Grundsätzlich haben Sie jedoch die folgenden Möglichkeiten:

Das Annuitätendarlehen

Das Annuitätendarlehen ist nicht von ungefähr die häufigste und beliebteste Form der Immobilienfinanzierung. Herausragender Vorteil dieser Variante ist die über die gesamte Laufzeit gleichbleibende Rate (Annuität). Sie setzt sich aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil zusammen. Da die Restschuld mit jeder Zahlung kleiner wird, steigt im Laufe der Zeit der Tilgungsanteil, während der Zinsanteil kleiner wird. Mit den festen Annuitäten können Sie sehr gut kalkulieren und behalten Ihre monatlichen Kosten stets im Blick.

Das Volltilgerdarlehen

Als Volltilgerdarlehen oder als Darlehen mit Volltilgung wird eine Immobilien- oder Baufinanzierung bezeichnet, in der während der Zinsfestschreibungszeit das Darlehen vollständig zurückgezahlt wird. Das bedeutet: Sie sind am Ende komplett schuldenfrei. Um eine solche Finanzierung ohne verbleibende Restschuld hinzubekommen, sind in aller Regel jedoch sehr lange Laufzeiten von 30 und mehr Jahren nötig. Viele Banken bieten gleichwohl keine Kredite mit einer längeren Zinsbindung als 20 oder 25 Jahre an – erste Ansprechpartner für diese Form der Immobilienfinanzierung sind daher unabhängige Kreditinstitute und Versicherungen.

Das variable Darlehen

Bei einem variablen Darlehen werden die Zinsen nicht über einen langen Zeitraum hinweg festgelegt, sondern alle drei Monate neu an das jeweils aktuelle Zinsniveau angepasst. Die vertragliche Grundlage für variable Zinsen ist der sogenannte Drei-Monats-EURIBOR. Das ist der Referenzzinssatz, zu dem sich die Banken untereinander Geld leihen. Der variable Zinssatz birgt ein hohes Maß an Unsicherheit, deshalb eignet sich das variable Darlehen nur dann, wenn Sie sicher sind, dass Sie die Restschuld in Kürze begleichen können – etwa, weil Sie eine Erbschaft erwarten. Als Dauerlösung ist es nicht empfehlenswert, weil es durch die Zinsschwankungen unberechenbar wird.

KfW-Darlehen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet unterschiedliche, zinsgünstige Kredite zur Förderung des Wohneigentums an. Informieren Sie sich sorgfältig, welche Varianten eventuell für Sie infrage kommen. Viele sind zudem mit Tilgungszuschüssen ausgestattet.

Fördermittel und Zuschüsse

Auch die Länder haben spezielle Förderprogramme für den Immobilienkauf, insbesondere für Familien und junge Paare, aufgelegt. Außerdem erhalten Sie in vielen Regionen nennenswerte Zuschüsse für Modernisierungen und vor allem energetische Sanierungen.

Fazit: Ein sorgfältiger Vergleich lohnt sich immer

Die Wahl der richtigen Finanzierungsoption ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu Ihrem Eigenheim. Investieren Sie hinreichend Zeit in einen sorgfältigen Vergleich der Angebote und Konditionen – und lassen sie sich von einem qualifizierten, erfahrenen Immobilienmakler dabei unterstützen.

Suchen Sie Hilfe bei der Suche nach einem unabhängigen Finanzierungsberater? Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern.

Diese Informationen wurden zusammengestellt von Krebs Immobilien e. K., Ihr Immobilienmakler und Immobilienexperte für Heidelberg und die nahe Umgebung. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Dann kontaktieren Sie uns jetzt telefonisch oder per E-Mail. 

Foto: © Wordliner/Bild erstellt mit OpenAI’s DALL·E.

Weitere Nachrichten

Zinsen stabil, Kaufkraft steigt

Leitzinssenkung der EZB: Positives Signal für Immobilienkredite

Gute Nachrichten für Immobilienkredite: Wie von Experten erwartet, hat die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins für den Euroraum im Juni gesenkt – erstmals seit 2019: Und zwar um 0,25 Prozentpunkte auf nun 4,25 Prozent. Immobiliendarlehen werden dadurch günstiger, während gleichzeitig die Immobilienpreise (noch) auf einem vergleichsweise moderaten Niveau liegen.

Mehr lesen

Barrierefreier Umbau Wertsteigerung

Ein barrierefreier Umbau steigert auch den Immobilienwert

Unsere Gesellschaft wird immer älter – konsequent nur, dass barrierefreier Wohnraum an Bedeutung gewinnt. Immer mehr junge Kaufinteressenten beschäftigen sich mit den Möglichkeiten eines barrierefreien Umbaus der ins Auge gefassten Immobilie, um so sicherzustellen, dass sie auch in hohem Alter in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben können. In einem Nebeneffekt erhöhen die Investitionen in Barrierefreiheit auch den Wert der Immobilie nachhaltig.

Mehr lesen

Der richtige Angebotspreis

Immobilienverkauf: Den Angebotspreis strategisch klug wählen

Der Angebotspreis einer Immobilie hat einen wesentlichen Einfluss darauf, nicht nur, ob eine Immobilie einen Käufer findet, sondern auch wie schnell das passiert. Je präziser der Angebotspreis auf die aktuell am Markt herrschende Nachfrage abgestimmt ist, desto zügiger verläuft der Vermarktungsprozess und desto einfacher können Sie einen optimalen Verkaufserlös erzielen.

Mehr lesen

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.
Standard aktiviert Tracking- und Analytische-Cookies die uns helfen die Website für Sie zu verbessern.

Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Einstellungen

  • Unsere Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.

  • Um weitere Informationen zu erhalten, müssen Sie Analytics und Dienste Dritter zustimmen.
    Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern.

  • Wir verwenden YouTube Videos auf unserer Seite, dabei werden Cookies relevant für YouTube gesetzt