Ihr Immobilienmakler für Heidelberg und Umgebung - Krebs Immobilien

Seit 01.06.2015 gilt in Deutschland das Bestellerprinzip.

Die Idee: Wer die „Musik“ (den Makler) bestellt, soll auch bezahlen. Letztendlich war die Einführung des Bestsellerprinzips die Einlösung eines Wahlkampfversprechens einer bestimmten Partei an die Wählerschaft, bei einer Regierungsbeteiligung Maklerkosten für Mieter zu vermeiden.
In der Regel beauftragt der Vermieter den Makler, für ihn einen geeigneten Mieter zu suchen. Somit ist er Besteller und der Makler muss seine Provision vom Vermieter verlangen. In der ersten Zeit nach in Krafttreten des Bestellerprinzips wurden Makler, die trotzdem noch eine Provision vom Mieter verlangt haben, regelrecht kriminalisiert. Auch waren die genauen Umstände, unter denen der Makler trotzdem eine Provision vom Vermieter verlangen konnte, ungewiss. Anfänglich war die Handhabung so, dass eine Immobilie für einen Mietsuchenden dann als nicht mehr „exklusiv“ galt, wenn Sie bereits einem anderen Interessenten vorher gezeigt wurde.

Ihr Immobilienmakler für Heidelberg und Umgebung - Krebs Immobilien

Handhabung in der Praxis

Zwischenzeitlich verhalten sich viele Makler, die die „Exklusivsuche“ für Mietinteressenten noch anbieten, lediglich an die beiden Voraussetzungen, dass

  • der Suchauftrag des Mieters eingegangen sein muss, bevor der Makler die in Frage kommende Immobilie vom Eigentümer zur Vermietung angeboten hat und
  • die Immobilie nicht öffentlich angeworben werden darf.

Der Makler kann also die Immobilie mehreren Suchenden „exklusiv“ anbieten, wenn die beiden vorgenannten Voraussetzungen erfüllt sind.

Ihr Immobilienmakler für Heidelberg und Umgebung - Krebs Immobilien

Folgen in der Praxis

Allerdings ist das für den Makler nicht zielführend. Zum einen steht er im Wettbewerb mit den vielen provisionsfreien Angeboten, für die sich sein Mietinteressent dann doch entscheiden könnte. Zum anderen macht er sich das Leben dadurch schwer, dass er auf die vielen potenziellen Mietinteressenten, die sich nicht in seiner Suchkartei befinden verzichtet. Last but not least besteht zudem immer die Gefahr, dass der vermittelte Mietinteressent in letzter Konsequenz die Provision doch nicht bezahlt. So gibt es nämlich neben den Hürden des „Bestellerprinzips“ noch das zusätzliche Problem mit dem Thema „Widerrufsbelehrung“.

Fazit: Auf Grund vorgenannter Ausführung hat sich die Firma Krebs Immobilien e. K. dazu entschieden, den Suchservice für Mieter einzustellen, auch wenn wir den vielen Suchinteressenten, die dringend auf die Hilfe und die Unterstützung eines Maklers angewiesen sind, nicht mehr helfen können. Stattdessen bietet die Firma Krebs Immobilien e. K. ausschließlich provisionsfreie Mietobjekte an. Diese stellen wir sämtlich auf unsere Homepage und bei Immobilienscout24 ein.

Immobilie vermieten in Heidelberg und Umgebung - Krebs Immobilien

Darum lohnt es sich für Vermieter, einen Makler zu beauftragen Makler koordinieren

Besichtigungstermine, bearbeiten Anfragen von Interessenten und vermarkten eine Immobilie meistens in kürzerer Zeit als der Vermieter es allein könnte. Zudem hält er schwierige Interessenten von der Immobilie fern – er kann vorab feststellen, welcher Mieter solvent ist und bei wem es später einmal eventuell zu Zahlungsschwierigkeiten kommen könnte.

Wenn ein Vermieter einen Makler beauftragt, ist die Provisionshöhe zwar nicht gedeckelt – viele Makler bieten aber inzwischen unterschiedliche Leistungspakete an, sodass Vermieter nur genau die Leistungen bezahlen, die sie auch brauchen. Hinzu kommt: Vermieter, die einen Makler beauftragen und bezahlen, können die Provision komplett beim Finanzamt geltend machen.

Regelung gilt nur bei Miete

Das Bestellerprinzip greift nur bei der Vermittlung von Häusern oder Wohnungen zur Miete. Es gilt nicht für die Vermittlung von Kaufimmobilien und nicht für Gewerbeimmobilien oder Ferienwohnungen.

Mietangebote ansehen

Kennen Sie schon?

Wir sind Ihr kompetenter Immobilienmakler in Heidelberg und Umgebung - Krebs Immobilien

Leistungsgarantie

Vertrauen Sie auf Erfahrung und Kompetenz – lassen Sie sich von unserem Leistungsversprechen überzeugen. Krebs Immobilien ist Ihr Makler in Heidelberg!

Mehr erfahren

Immobilienfotografie vom Immobilienmakler in Heidelberg – Krebs Immobilien

Unsere Fotoqualität

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Mit perfekten Fotos zeigen wir Ihre Immobilie von Ihrer schönsten Seite.
Professionelle Fotos sind der wichtigste Baustein, um Ihr Haus oder Ihre Wohnung hochwertig zu präsentieren.

Mehr erfahren

Wir von Krebs Immobilien sind Ihre kompetenten Immobilienmakler in Heidelberg und Umgebung

Warum ein Makler? Vermietung

Ein Makler kostet nur Geld? Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile wir als professioneller Makler in Heidelberg mit uns bringen! Jetzt beraten lassen!

Mehr erfahren

Krebs Immobilien ist Ihr Vermietungsspezialist in Heidelberg

Unser Vermietungs­konzept

Sie möchten Ihre Immobilie vermieten? Krebs Immobilien unterstützt Sie und findet den richtigen Mieter für Sie in Heidelberg. Jetzt einen Termin vereinbaren.

Mehr erfahren

Aktuelles

Weg von Gas und Öl: Welche Heizalternativen sind machbar?

Die steigenden Heizkosten verdunkeln für viele Verbraucher die Zukunftsperspektiven. Immobilieneigentümer, die mit Gas oder Öl heizen, beginnen verstärkt über Alternativen nachzudenken. Doch welche Möglichkeiten gibt es? Rechnet sich der Umstieg auf alternative Energieträger? Und wie hoch ist der Aufwand?

Mehr erfahren

Darauf sollten Sie beim Kauf einer Bestandsimmobilie achten

Lage und Größe einer Immobilie sind elementare Grundbedingungen, die stimmen müssen, damit ein Kauf überhaupt infrage kommt. Doch bei der Entscheidung für oder gegen eine Bestandsimmobilie spielen noch eine ganze Reihe anderer Faktoren eine gewichtige Rolle. Insbesondere der Zustand sollte genau inspiziert werden, um vor späteren, hohen Folgekosten geschützt zu sein.

Mehr erfahren

Steigende Baukosten – besser eine Bestandsimmobilie kaufen?

Viele Bauherren werden derzeit eiskalt erwischt: Die Preisspirale für Baustoffe dreht sich immer schneller und nimmt einen Rekord nach dem anderen. Im Angesicht von Kostenexplosionen von 70 Prozent und mehr werden sorgfältig erstellte Kalkulationen zu Makulatur. Da parallel auch die Bauzinsen steigen, steht das Projekt Hausbau für viele vor dem Aus.

Mehr erfahren

Mitten in der Krise modernisieren und sanieren?

Eine hohe Inflation, gestiegene Bauzinsen, Lieferengpässe bei den Baumaterialien und Handwerkermangel – nicht unbedingt die besten Voraussetzungen, um die eigene Immobilie zu modernisieren. Trotzdem kann es sinnvoll sein, jetzt einen Fahrplan für die Modernisierung inklusive energetischer Sanierung zu erstellen, sodass die Energiekosten in Zukunft sinken, während die Wohnqualität gleichzeitig steigt.

Mehr erfahren

Klartext: Was kann und darf ein Makler? (Teil 3)

Ein großer Teil der Skepsis, mit der Maklern oft begegnet wird, rührt aus dem Argwohn, dass diese stets nur den Gewinn ihres Auftraggebers im Auge haben. Ihnen wird unterstellt, dass sie im klassischen Sinn parteiisch und stets auf den eigenen Vorteil erpicht sind. Makler selbst sehen sich hingegen als Vermittler zwischen Verkäufer und Käufer und fühlen sich Objektivität und Wahrheit verpflichtet. Welche Einschätzung richtig ist, hängt natürlich auch von der Person des Maklers ab. Aber es gibt klare Richtlinien. Hier Teil 3 zu der Frage, was genau ein Makler kann und darf.

Mehr erfahren

Nachgehakt: Was kann und darf ein Makler? (Teil 2)

Oft beruhen die Vorbehalte, die gegenüber Maklern geäußert werden, auf mangelnder Kenntnis der Materie. Schließlich gehört der Immobilienkauf oder -verkauf nicht unbedingt zu den Dingen, mit denen viele Menschen tagtäglich zu tun haben. Hier Teil 2 zu der Frage, was genau ein Makler kann und darf.

Mehr erfahren

Wahrheit oder Mythos: Was kann und darf ein Makler?

Einige Vorbehalte gegenüber Maklern halten sich hartnäckig. Zumeist geht es bei der angeführten Skepsis um die Leistungen eines Maklers beziehungsweise deren Bezahlung – aber auch um seine Kompetenz und sein Fachwissen. Was genau kann und darf ein Makler eigentlich? 

Mehr erfahren

Rechtssicherheit: Diese Gesetze sollte Ihr Makler kennen

Beim Verkauf und der Vermietung von Immobilien spricht auch der Gesetzgeber ein Wörtchen mit. Deshalb ist es zwingend erforderlich, die entsprechenden Gesetze, Vorschriften und Verordnungen zu kennen. Ansonsten können zum Teil empfindliche Geldstrafen drohen. Ein qualifizierter Makler verfügt über das notwendige Wissen zu allen relevanten Themen der Immobilien- und Wohnungswirtschaft.

Mehr erfahren

Zinsanstieg: Mehr Finanzierungen drohen zu scheitern

Verlässlichkeiten können ins Wanken zu geraten: Der Verkauf Ihrer Immobilie schien quasi unter Dach und Fach: Ihr Makler hatte einen sympathischen Käufer gefunden, der Notartermin war anberaumt. Plötzlich jedoch muss Ihr Käufer absagen, weil seine Finanzierung geplatzt ist. Das Szenario könnte schon bald nicht mehr die seltene Ausnahme bleiben. Die steigenden Bauzinsen drohen bereits sicher geglaubte Finanzierungen zu kippen. Was können Sie tun?

Mehr erfahren

Warum eine energetische Sanierung immer sinnvoll ist

Wohngebäude verbrauchen in Deutschland mehr als ein Drittel der Energie. Angesichts der aktuellen Krise am Energiemarkt, mit explodierenden Preisen und ungewissen Aussichten für den kommenden Winter, ein wenig erfreulicher Wert. Auch unter dem Blickwinkel der dringend erforderlichen Reduzierung von Co2-Emissionen, stellt sich für Eigentümer die Frage nach einer sinnvollen energetischen Sanierung.

Mehr erfahren

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.
Standard aktiviert Tracking- und Analytische-Cookies die uns helfen die Website für Sie zu verbessern.

Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Einstellungen

  • Unsere Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.

  • Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern.

    Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite verfolgen, können Sie das Tracking in Ihrem Browser hier deaktivieren.

  • Wir verwenden YouTube Videos auf unserer Seite, dabei werden Cookies relevant für YouTube gesetzt