Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Bodenrichtwert

Bodenrichtwert

Wenn der Wert der eigenen Immobilie ermittelt wird, stoßt man auf den Begriff „Bodenrichtwert“. Doch was genau ist eigentlich der Bodenrichtwert, wie wird dieser ermittelt und welche Faktoren spielen dabei eine wichtige Rolle?

Was ist eigentlich der Bodenrichtwert?

Der „Bodenrichtwert“ ist ein amtlicher Durchschnittswert zur Bestimmung des Werts von Grundstücken. Er ist ein Hilfswert bei der Wertermittlung für Immobilien und gibt an, wie viel Quadratmeter eines Grundstücks in einer bestimmten Lage wert sind.
Die Werte werden vom regionalen Gutachterausschuss bestimmt. Alle zwei Jahre muss ein Marktbericht mit den aktuellen Werten folgen. Aufgrund der jährlich steigenden Immobilienpreise (insbesondere in den Großstädten) werden die Bodenrichtwerte in Großstädten sogar jährlich veröffentlicht.

Ermittlung des Bodenrichtwerts

Ermittelt wird der Bodenrichtwert aus den durchschnittlichen amtlichen gesammelten Kaufpreisen einer bestimmten Region und den Entwicklungszustand der Lage des Grundstücks.
Für die Ermittlung des Bodenrichtwerts gibt es folgende Formel:


Bodenwert (€) = Richtwert (€ pro m²) x Grundstücksfläche (m²)

Bei der Wertermittlung einer Immobilie darf man sich allerdings nicht nur auf den Bodenrichtwert verlassen. Es gibt viele Faktoren, die ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Wertermittlung einer Immobilie spielen:

  •          Form/Größe des Grundstücks
  •          Bodenbeschaffenheit
  •          Lage des Grundstücks
  •          Bebauungsmöglichkeiten
  •          Erschließungsgrad

Das sind wichtige Faktoren, die bei einer Wertermittlung nicht fehlen dürfen, damit der passende Angebotspreis ermittelt wird.

Je nach Eigenschaften eines Grundstücks ergeben sich hohe oder niedrige Bodenrichtwerte.
Gründe für hohe Bodenrichtwerte wären beispielsweise eine gute Lage; ein guter Zuschnitt und ein schöner Ausblick.
Niedrige Bodenrichtwerte ergeben sich zum Beispiel bei Grundstücken, die sich an einer Schnellstraße befinden, fernab von der Infrastruktur oder durchaus z. B. ganz nahe lärmerzeugenden Einrichtungen.
Auch zu beachten ist, dass der Wert eines Grundstücks abhängig für die spätere Nutzung ist (Nutzung des Grundstücks sollte vor Kauf des Grundstücks feststehen).

Immobilienmakler kennen die Preisentwicklung des heimischen Markts und können somit den Wert einer Immobilie marktgerecht bestimmen.

Kontaktieren Sie Krebs Immobilien e. K. als Ihren Immobilienmakler und Immobilienexperten vor Ort. Wir ermitteln gerne den aktuellen Wert Ihrer Immobilie.

Diese Informationen wurden zusammengestellt von Krebs Immobilien e. K., Ihr Immobilienmakler und Immobilienexperte für Heidelberg und die nahe Umgebung. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Sofern Sie vorhaben, Ihre Immobilie zu verkaufen, haben wir wertvolle Informationen für Sie bereitgestellt.

Weitere Nachrichten

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Scheidungsimmobilie: Wenn der neue Partner einziehen will

Scheidungsimmobilie: Wenn der neue Partner einziehen will

Eine Scheidung ist keine angenehme und einfache Angelegenheit. Vor allem, wenn es eine gemeinsame Immobilie gibt. Das Ex-Paar ist sich oft uneinig, zerstritten oder misstraut sich gegenseitig. Wenn jetzt auch noch der neue Partner von einem der beiden ins Haus ziehen möchte, ist das Chaos perfekt. Welche Lösungsansätze gibt es?

Mehr lesen

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Grundrissveränderung bei Immobilien – bessere Verkaufschancen?

Grundrissveränderung bei Immobilien – bessere Verkaufschancen?

Mit Grundrissveränderungen können Immobilien an die Bedürfnisse des Immobilienmarktes angepasst werden. Je nach Haushaltsgröße unterscheiden sich die Anforderungen, die an eine Wohnimmobilie gestellt werden. Wer Wohneinheiten anpasst, kann den Wert der eigenen Immobilie steigern. Dadurch lässt sich diese zu höheren Preisen vermieten oder verkaufen. Doch wann lohnen sich welche Grundrissveränderungen für Eigentümer?

Mehr lesen

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Langsamer Anstieg der Immobilienpreise

Wohnimmobilienpreisanstieg verringert sich – kommt jetzt die Marktwende?  

Trotz der Pandemie sind die Immobilienmärkte in vielen Lagen weiterhin angespannt. Jetzt gibt es erste Anzeichen dafür, dass sich die Situation auf dem Immobilienmarkt auflockert. Das geht aus einer Studie zur Entwicklung der Wohnimmobilienpreise in Deutschland der Landesbank Baden-Württemberg hervor.

Mehr lesen

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Standard aktiviert Tracking- und Analytische-Cookies die uns helfen die Website für Sie zu verbessern.

Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Eigene Einstellungen

  • Nötige Cookies

    Unsere Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.

  • Analytics und Dienste Dritter

    Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern.

    Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite verfolgen, können Sie das Tracking in Ihrem Browser hier deaktivieren.