Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: ESG-Kriterien: Immobilien müssen klimaneutral(er) werden

ESG-Kriterien: Immobilien müssen klimaneutral(er) werden

Nach EU-Vorgaben soll der Gebäudebestand in Europa bis 2050 praktisch klimaneutral werden. Im Klartext sind von dieser Zielvorgabe rund 240 Millionen Gebäude betroffen. Insbesondere ältere Bestandsimmobilien mit schlechter Energiebilanz sind für einen großen Teil der europäischen Treibhausemissionen verantwortlich. Unter dem Kürzel ESG sind konkrete Kriterien gelistet, die für mehr Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung beim Bau und bei der Bewirtschaftung von Immobilien sorgen sollen. Welche Bedeutung haben sie für Eigentümer?

ESG vereint die Begriffe „Environment“ (Umwelt), „Social“ (Soziales) und „Governance“ (verantwortungsvolle Unternehmensführung). Im Trio gelten sie besonders für Immobilienunternehmen, Projektentwickler und Investoren. Das „E“ für die Bereiche Umweltbelastung und Energieeffizienz sowie das „S“, das ausdrücklich auch den Gesundheitsschutz und die soziale Verantwortung für ein lebenswertes Miteinander einschließt, betrifft jedoch gleichermaßen auch private Eigentümer und Vermieter.

Nachhaltiger Bau und gesetzliche Nachrüstpflichten

Öl und Gas sind endliche Ressourcen. Ihre Knappheit lässt die Energiepreise aktuell explodieren und eine Rückkehr zu preisgünstiger Verfügbarkeit wird es nicht mehr geben. Wer heute nachhaltig und energieeffizient baut, schützt nicht nur den Planeten, er sichert sich für die Zukunft auch eine weitgehende oder sogar vollständige Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen.

Die energetische Sanierung von Bestandsimmobilien spart langfristig enorme Kosten und steigert den Wert der Immobilie. Im Falle eines späteren Verkaufs erzielen energetisch fitte Immobilien deutlich höhere Verkaufspreise als unsanierte Häuser. Dies vor allem auch deshalb, weil die Käufer von Bestandsimmobilien durch das Gebäudeenergiegesetz (GEG) verpflichtet sind, ihren Neuerwerb entsprechend den Vorgaben zu sanieren.

Lassen Sie sich unbedingt von einem Energiesachverständigen beraten, falls Sie erwägen, Ihr Eigenheim energetisch für die Zukunft zu rüsten. Oder wenden Sie sich an einen qualifizierten lokalen Immobilienmakler, der Ihnen die nötigen Kontakte verschafft und Sie umfänglich beraten kann.

Förderungen für nachhaltige Sanierungen

Für die energetische Sanierung können Sie bei BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) Fördermittel beantragen – sowohl für Einzelmaßnahmen als auch für Komplettsanierungen. Ziehen Sie vorab einen Energieexperten zurate, der eine Art Fahrplan für Ihre Immobilie erstellt, so erhöht sich Unterstützung durch den Bund oft um ein Vielfaches. Die KfW-Bank vergibt weiterhin zinsgünstige Kredite mit zum Teil großzügigen Tilgungszuschüssen. Grundsätzlich wichtig: Alle Fördermittel beantragen, bevor auch nur ein Handwerker anrückt.

Als Eigenheimbesitzer unternehmerisch denken

Das „G“ für „Governance“, also Unternehmensführung betrifft, wie erwähnt, in erster Linie Projektentwickler und die Immobilienwirtschaft. Trotzdem kann sich verantwortungsvolles, unternehmerisches Denken auch für Eigenheimbesitzer lohnen – beispielsweise beim Immobilienverkauf. Eine transparente Kommunikation schafft Vertrauen und der offene Umgang mit Mängeln kann den verlangten Verkaufspreis ebenso rechtfertigen wie die Hervorhebung besonderer, positiver Punkte. „Ehrlich währt am längsten“ mag wie ein angestaubtes Sprichwort klingen, tatsächlich ist es in vielen Situationen eine erfolgversprechende Grundsatzmaxime.

Haben Sie Fragen zur Wertsteigerung Ihrer Immobilie durch eine klimaneutrale Sanierung? Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern.

Diese Informationen wurden zusammengestellt von Krebs Immobilien e. K., Ihr Immobilienmakler und Immobilienexperte für Heidelberg und die nahe Umgebung. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Dann kontaktieren Sie uns jetzt telefonisch oder per E-Mail.

Weitere Nachrichten

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Energiekosten sparen: Knipsen Sie Stromfressern den Saft ab

Energiekosten sparen: Knipsen Sie Stromfressern den Saft ab

Strom ist für Endkunden aktuell oft mehr als doppelt so teuer, wie noch vor einem Jahr. Und es gibt wenig bis keine Hoffnung, dass das vergangene Preis-Niveau jemals wieder erreicht wird. Kein Wunder also, dass Eigentümer und Mieter nach Möglichkeiten suchen, den Energieverbrauch zu senken und damit den gestiegenen Energiepreisen ein wenig zu entkommen. Doch was sind die größten Stromfresser und wie kann deren Verbrauch effizient gesenkt werden?

Mehr lesen

Auszeichnung Bellevue 2023 für Krebs Immobilien

Acht Mal in Folge wurde Krebs Immobilien von Bellevue - Europas größtem Immobilienmagazin - ausgezeichnet

„Auch dieses Jahr freuen wir uns über die Auszeichnung und Anerkennung unserer Arbeit und wenn die geleistete Arbeit gewürdigt wird, macht dies immer Stolz.“, so Herr Krebs über die erneute Auszeichnung als einer der besten Immobilienmakler.

Die achte Auszeichnung bestätigt, dass wir unsere Qualitätsstandards auch im letzten Jahr gehalten haben und sogar verbessern konnten. Eine stetige Weiterbildung und kontinuierliche Überprüfung unserer Arbeitsweise gewährleisten die gleichbleibend hohe Qualität unserer Arbeit.

Mehr lesen

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Immobilienkauf ohne Trauschein: Regeln Sie die Verhältnisse sorgfältig

Immobilienkauf ohne Trauschein: Regeln Sie die Verhältnisse sorgfältig

Ob Haus oder Eigentumswohnung – auch Paare, die unverheiratet sind und nicht in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft leben, möchten sich oft den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen. Sie sollten allerdings einige Vorkehrungen treffen, um im Fall einer Trennung oder des Tods eines Partners abgesichert zu sein.

Mehr lesen

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.
Standard aktiviert Tracking- und Analytische-Cookies die uns helfen die Website für Sie zu verbessern.

Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Einstellungen

  • Unsere Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.

  • Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern.

    Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite verfolgen, können Sie das Tracking in Ihrem Browser hier deaktivieren.

  • Wir verwenden YouTube Videos auf unserer Seite, dabei werden Cookies relevant für YouTube gesetzt