Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Wo inseriere ich meine Immobilie am besten?

Wo inseriere ich meine Immobilie am besten?

Wer eine Immobilie verkaufen möchte, der muss dies bekannt machen. Die Auswahl des Kanals für ein Inserat oder eine Anzeige sollte sich immer an der Zielgruppe orientieren, die angesprochen werden soll. Eine treffsichere Entscheidung beschleunigt den gesamten Verkaufsprozess.

Die meisten Immobilienanzeigen werden online eingestellt. Das Inserieren in den sozialen Medien findet dabei immer größeren Anklang. Aber auch die vermeintlich altmodischen Zeitungsannoncen sind noch immer eine Möglichkeit, eine bestimmte Klientel zu erreichen. Neben diesen Kanälen veröffentlichen Immobilienmakler Verkaufsangebote auf ihren eigenen Websites, die oft erste Anlaufstelle für suchende Immobilieninteressierte sind. Grundsätzlich empfiehlt es sich, mehr als einen Kanal für das Immobilieninserat zu nutzen.

Inserieren in Online-Immobilienportalen

Privatanbieter können ihre Immobilie unter anderem bei ImmobilienScout24, Wohnungsmarkt24, eBay Kleinanzeigen, Immowelt und vielen anderen Portalen einstellen. Diese Online-Portale bieten einige Vorteile. Zum einen wird eine sehr breit gestreute Nutzerschaft erreicht, zum anderen kann die Immobilie mit wenig Aufwand und ohne große Anstrengungen inseriert werden. Der Link für das Online-Inserat kann ebenfalls in den sozialen Medien verbreitet werden. Nach einem erfolgreichen Verkauf wird das Immobilienangebot einfach deaktiviert.

Die Zielgruppe umfasst eine sehr große Altersgruppe. Auch eine ältere Kundschaft durchstöbert inzwischen durchaus regelmäßig die Online-Portale. Wer mehrere Kanäle nutzt, steigert zudem seine Reichweite. Bei der Entscheidung, eine Immobilie in einem Online-Immobilienportal zu inserieren, geht es natürlich auch darum, für das Verkaufsangebot eine möglichst große Publizität zu erzielen. Soll der Verkauf hingegen aus privaten Gründen möglichst diskret und schnell ablaufen, so sind weder ein Online-Portal noch die sozialen Medien dafür geeignet. In diesem Fall ist es ratsam, sich vertrauensvoll an einen qualifizierten Immobilienmakler vor Ort zu wenden und mit ihm eine weitgehend „stille“ Vermarktung zu besprechen.

Nutzung der sozialen Medien

Bei der Auswahl des passenden Social-Media-Kanals kommt es ganz besonders auf die favorisierte Zielgruppe an. Facebook wird beispielsweise von einer breiten Altersgruppe genutzt – wobei der Anteil junger Leute tendenziell rückläufig ist. Diese wechseln vermehrt zu Instagram. In diesen Kanälen wird zumeist kein vollständiges Exposé veröffentlicht, sondern ein kurzer Post mit Link zum Immobilienportal.

Inserieren in der regionalen Zeitung

Das Inserat wird in aller Regel im Kleinanzeigenteil veröffentlicht. Ein Zeitungsinserat hat aktuell eine deutlich niedrigere Reichweite als Instagram und Co., dafür aber eine größere „Treffsicherheit“: Die Gruppe regelmäßiger Zeitungsleser lässt sich sehr viel genauer beschreiben und klassifizieren. Eine Zeitungsannonce bietet sich zum Beispiel gut für eine barrierefreie und altersgerechte Immobilie an.

Kompetenz eines Maklers nutzen

Beim Veröffentlichen eines Verkaufsangebots kommt es nicht nur auf das „Wo“, sondern auch auf die Qualität des Inserats an. Schon kleine Details entscheiden, ob sich der Interessent weiter mit dem Angebot beschäftigt. Die Kunst liegt darin, die Immobilie bestmöglich zu präsentieren – ohne dabei zu übertreiben und die Unwahrheit zu sagen. Ein qualifizierter Immobilienmakler vor Ort besitzt nicht nur die professionelle Expertise dafür, sondern auch Mitarbeiter, die beispielsweise beeindruckende Fotos machen oder ansprechende Texte erstellen. Er kennt sich mit der optimalen Vermarktung und dem regionalen Immobilienmarkt bestens aus. Er wird das Angebot profiliert auf seiner eigenen Maklerseite präsentieren – oder er hilft diskret und vertrauensvoll, wenn es sich um einen dringlichen Notverkauf handelt.

Diese Informationen wurden zusammengestellt von Krebs Immobilien e. K., Ihr Immobilienmakler und Immobilienexperte für Heidelberg und die nahe Umgebung. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Dann kontaktieren Sie uns jetzt telefonisch oder per E-Mail.

Weitere Nachrichten

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: ESG-Kriterien: Immobilien müssen klimaneutral(er) werden

ESG-Kriterien: Immobilien müssen klimaneutral(er) werden

Nach EU-Vorgaben soll der Gebäudebestand in Europa bis 2050 praktisch klimaneutral werden. Im Klartext sind von dieser Zielvorgabe rund 240 Millionen Gebäude betroffen. Insbesondere ältere Bestandsimmobilien mit schlechter Energiebilanz sind für einen großen Teil der europäischen Treibhausemissionen verantwortlich. Unter dem Kürzel ESG sind konkrete Kriterien gelistet, die für mehr Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung beim Bau und bei der Bewirtschaftung von Immobilien sorgen sollen. Welche Bedeutung haben sie für Eigentümer?

Mehr lesen

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Wie kann ich meine Anschlussfinanzierung absichern?

Wie kann ich meine Anschlussfinanzierung absichern?

Die Inflation hat Deutschland fest im Griff. Alles wird teurer und die Zinsen steigen. Diese sollen die weitere Verteuerung zwar grundsätzlich ausbremsen, bis sie jedoch Wirkung zeigen, dauert es. Nicht wenige Eigenheimbesitzer, die ihre Immobilie noch nicht abbezahlt haben, fürchten in der aktuellen Lage, dass sie sich die notwendige Anschlussfinanzierung kaum mehr leisten können. Was ist zu tun?

Mehr lesen

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Grundsteuererklärung: Fristverlängerung löst grundsätzliche Probleme nicht

Grundsteuererklärung: Fristverlängerung löst grundsätzliche Probleme nicht

Viele Eigentümer atmen auf. Sie haben nun bis zum 31. Januar 2023 Zeit, um ihre Grundsteuererklärung abzugeben. Die Fristverlängerung beseitigt jedoch nicht die Schwierigkeiten, die die meisten Eigentümer mit den Formularen und der Systematik der Erfassung haben.

Mehr lesen

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.
Standard aktiviert Tracking- und Analytische-Cookies die uns helfen die Website für Sie zu verbessern.

Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Einstellungen

  • Unsere Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.

  • Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern.

    Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite verfolgen, können Sie das Tracking in Ihrem Browser hier deaktivieren.

  • Wir verwenden YouTube Videos auf unserer Seite, dabei werden Cookies relevant für YouTube gesetzt