Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Nachbarschaftsmarketing – Gründe, weshalb Sie beim Immobilienverkauf nicht nur auf Immobilienportale setzen sollten

Nachbarschaftsmarketing

Heutzutage denkt man beim Verkauf einer Immobilie häufig nur daran, diese lediglich auf den großen Immobilienportalen online zu stellen und dort zu präsentieren. Dabei stammen viele Immobilienkäufer aus der nahen Umgebung der zu verkaufenden Immobilie, weshalb „Nachbarschafts-Marketing“ eine gute Methode ist, um diese Zielgruppe mit Werbung direkt vor Ort zu erreichen. Wenn man die richtigen Maßnahmen nutzt, sollte sich Nachbarschafts-Marketing auf jeden Fall auszahlen.

1) „Zu Verkaufen“-Schild


Ein deutliches Signal, um auf die zu verkaufende Immobilie aufmerksam zu machen, ist das klassische „Zu Verkaufen“-Schild. Bei einer optimalen Platzierung des Schildes sorgt man für viel Aufsehen bei potenziellen Kaufinteressenten. Die Gestaltung des Schildes sollte so gewählt sein, dass die Kontaktdaten gut lesbar sind. Die Kaufinteressenten sollten schließlich wissen, an welche Kontaktperson sie sich wenden können.
Profi-Makler geben bei solchen Schildern immer ihre Telefonnummer an, was Privatverkäufer lieber nicht machen sollten, da ansonsten das Telefon unkontrolliert klingelt. Stattdessen sollten Privatverkäufer auf den Schildern lieber auf eine Website mit weiteren Informationen verweisen. Falls doch eine Telefonnummer angegeben wird, dann nur eine Mobilnummer, die abends oder nachts abgeschaltet werden kann.

2) Flyer


Im Gegensatz zu einem „Zu Verkaufen“-Schild kann man auf einem Flyer mehr Informationen unterbringen. Ein ansprechendes Foto der Immobilie ist das Hauptaugenmerkmal des Flyers und verstärkt die Aufmerksamkeit bei potenziellen Kaufinteressenten. Deshalb ist es wichtig, dass man bei der Erstellung des Flyers ein solches Foto auswählt. Durch einen Flyer können die Kaufinteressenten einen ersten Eindruck von der Immobilie gewinnen. Der Flyer sollte die wichtigsten Informationen über die Immobilie enthalten, wie:

  • Wohnfläche
  • Grundstücksgröße
  • Anzahl der Zimmer
  • Baujahr
  • Kaufpreis
  • Kontaktdaten für die Immobilie

Damit der Großteil der Nachbarschaft erreicht wird, benötigt man eine entsprechende Anzahl an Flyern. Denken Sie daran, dass diese nicht nur produziert, sondern auch verteilt werden müssen.

3) Aushänge


Von Aushängen raten wir an dieser Stelle eher ab, auch wenn sie eine durchaus beliebte Methode bei Privatverkäufern sind. Macht ein Aushang für die Vermietung noch eher Sinn, so erweckt ein zu verkaufendes Haus auf einem Brett mit Aushängen zwischen gebrauchten Reifen, Kinderwagen und sonstig Alltäglichem eher den Eindruck, dass die Immobilie auf anderen Wegen schwer verkaufbar ist.

Für jegliche Marketing-Aktionen, egal ob Online-Marketing oder Nachbarschaftsmarketing ist eine gute Planung und viel Zeit erforderlich. Ein Marketing muss darauf ausgerichtet sein, möglichst viele potenzielle Interessenten zu erreichen, denn auch beim Immobilienverkauf gilt das volkswirtschaftliche Gesetz: Je höher die Nachfrage, desto höher der Preis. Ein Makler hat viel Erfahrung, um die Marketing-Aktionen schnell und effizient durchzuführen. Darüber hinaus hat er auch die Zeitkapazitäten, die sich meldenden Kaufinteressenten zu bearbeiten. Und last but not least wird der erfahrene Makler geschickter und erfolgreicher die Gespräche und Verhandlungen mit Kaufinteressenten führen, was in aller Regel auch zu einem höheren Verkaufspreis für die Immobilie führen wird.

Diese Informationen wurden zusammengestellt von Krebs Immobilien e. K., Ihr Immobilienmakler und Immobilienexperte für Heidelberg und die nahe Umgebung. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Sofern Sie vorhaben, Ihre Immobilie zu verkaufen, haben wir wertvolle Informationen für Sie bereitgestellt.

Weitere Nachrichten

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Scheidungsimmobilie: Wenn der neue Partner einziehen will

Scheidungsimmobilie: Wenn der neue Partner einziehen will

Eine Scheidung ist keine angenehme und einfache Angelegenheit. Vor allem, wenn es eine gemeinsame Immobilie gibt. Das Ex-Paar ist sich oft uneinig, zerstritten oder misstraut sich gegenseitig. Wenn jetzt auch noch der neue Partner von einem der beiden ins Haus ziehen möchte, ist das Chaos perfekt. Welche Lösungsansätze gibt es?

Mehr lesen

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Grundrissveränderung bei Immobilien – bessere Verkaufschancen?

Grundrissveränderung bei Immobilien – bessere Verkaufschancen?

Mit Grundrissveränderungen können Immobilien an die Bedürfnisse des Immobilienmarktes angepasst werden. Je nach Haushaltsgröße unterscheiden sich die Anforderungen, die an eine Wohnimmobilie gestellt werden. Wer Wohneinheiten anpasst, kann den Wert der eigenen Immobilie steigern. Dadurch lässt sich diese zu höheren Preisen vermieten oder verkaufen. Doch wann lohnen sich welche Grundrissveränderungen für Eigentümer?

Mehr lesen

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Langsamer Anstieg der Immobilienpreise

Wohnimmobilienpreisanstieg verringert sich – kommt jetzt die Marktwende?  

Trotz der Pandemie sind die Immobilienmärkte in vielen Lagen weiterhin angespannt. Jetzt gibt es erste Anzeichen dafür, dass sich die Situation auf dem Immobilienmarkt auflockert. Das geht aus einer Studie zur Entwicklung der Wohnimmobilienpreise in Deutschland der Landesbank Baden-Württemberg hervor.

Mehr lesen

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Standard aktiviert Tracking- und Analytische-Cookies die uns helfen die Website für Sie zu verbessern.

Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Eigene Einstellungen

  • Nötige Cookies

    Unsere Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.

  • Analytics und Dienste Dritter

    Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern.

    Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite verfolgen, können Sie das Tracking in Ihrem Browser hier deaktivieren.