Scheidung - Was passiert mit der Immobilie?

Scheidung - Was passiert mit der Immobilie?

Trennt sich ein Ehepaar, kommen viele Formalien auf Sie zu, die geklärt werden müssen. Haben Sie während Ihrer Ehe gemeinsam ein Haus gekauft oder gebaut, gestaltet sich die Einigung unter den Noch-Eheleuten häufig besonders schwierig. Oft hängt man an der Immobilie oder möchte das gemeinsame Kind nicht aus seinem gewohnten Umfeld reißen. Anders als ein Geldanspruch lässt sich eine Immobilie aber nicht einfach aufteilen oder etwa auszahlen. Welche Möglichkeiten sich Ihnen im Falle einer Scheidung für Ihre Immobilie bieten, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Zugewinnausgleich

Haben Sie während Ihrer Ehe ein Haus erworben, kommt es im Falle einer Trennung zu einem Zugewinnsausgleich. Da Immobilien sich nicht ohne weiteres auf die Parteien aufteilen lassen, kommt es zur Auszahlung. Wenn die Noch-Eheleute sich nicht einigen können, entscheidet das Gericht wie weiter verfahren wird, was wiederum kostenaufwändiger ist.

Lösungsmöglichkeiten

Der Hausverkauf bietet die Vorteile, dass gemeinsame Verbindlichkeiten aufgelöst und Streitigkeiten verhindert werden. Der Verkauf der Immobilie kann auch bereits vor der Scheidung erfolgen. Dies hat den Vorteil, dass der Verkauf nicht unter Zeitdruck stattfindet und so ein angemessener Preis für die Immobilie erzielt und auf das Ehepaar aufgeteilt wird. Stimmen beide Eheleute einem Verkauf zu, müssen zuvor noch der Kredit vollständig getilgt und gegebenenfalls eine Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank gezahlt werden. 

Eine weitere Möglichkeit ist die Übertragung der Immobilie auf einen der Eheleute. Die andere Partei wird dementsprechend ausgezahlt. Dies bietet sich an, wenn beispielsweise einer der Ehegatten mit dem gemeinsamen Kind in der Immobilie wohnen bleiben möchte, setzt aber auch Liquidität voraus. Die Person, die auf Ihren Anteil verzichtet, sollte in keiner Weise noch finanziell beteiligt sein und muss sich von seiner Bank sowohl aus dem Grundbuch als auch für die Mithaftung an der Immobilie streichen lassen.

Das Vollstreckungsgericht führt eine Teilungsversteigerung der Immobilie durch, wenn eine Einigung der Eheleute ausbleibt. Dabei fällt der Erlös meist niedriger aus als die Summe, die ein Verkauf hätte bringen können und wird nach Vorgaben des Ehepaares aufgeteilt. Wird auch hier keine Einigung erreicht, legt das Gericht den Betrag fest.

Grundsätzlich kann die Immobilie auch auf das gemeinsame Kind übertragen werden. Ist das Kind jedoch noch minderjährig, ist eine Zustimmung durch das Vormundschaftsgericht notwendig. Da die Übertragung in diesem Fall jedoch mit einem erheblichen Kostenaufwand für das Kind verbunden ist, sollte diese Entscheidung gut überlegt sein.

Was bringt ein Ehevertrag im Falle der Scheidung?

In einem Ehevertrag können Sie bereits vorab regeln, was mit gemeinsamem Vermögen passiert, falls es zur Scheidung kommt. Auf diese Weise sparen Sie sich eine Menge Kraft, Zeit und Geld.

Sie haben noch offene Fragen rund um das Thema Scheidung und den Verbleib Ihrer Immobilie in und um Heidelberg? Dann kommen Sie gerne auf uns zurück. Wir von Krebs Immobilien sind Ihr erfahrener Immobilienmakler in Heidelberg und stehen Ihnen in dieser schwierigen Zeit kompetent zur Seite.

Diese Informationen wurden zusammengestellt von Krebs Immobilien e. K., Ihr Immobilienmakler und Immobilienexperte für Heidelberg und die nahe Umgebung. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Sofern Sie vorhaben, Ihre Immobilie zu verkaufen, haben wir wertvolle Informationen für Sie bereitgestellt.

Einen Ratgeber zum Thema "Immobilie in der Scheidung" können Sie hier herunterladen.

Weitere Nachrichten

Optionen Finanzierung

Immobilienfinanzierung – welche Optionen habe ich?

Die Suche nach einer passenden Immobilie ist in aller Regel auch mit der Suche nach einer geeigneten Finanzierung verbunden. Je nach persönlichen Umständen und individueller Lebensplanung bieten sich verschiedene Optionen an. In unserem Überblick finden Sie die wichtigsten Finanzierungsmöglichkeiten.

Mehr lesen

Erfolgsstory geerbtes Elternhaus

Gemeinsames Immobilienerbe: Was hilft gegen drohenden Streit?

Wenn Geschwister die Immobilie ihrer Eltern gemeinsam erben, kann es leicht zu Streitigkeiten um die weitere Zukunft des Hauses kommen. In der Praxis gibt es fast immer neben dem oder den verkaufswilligen Erben, diejenigen, die die Immobilie halten möchten – sei es aus emotionalen Gründen, weil es sich um das Elternhaus handelt, oder aus eigennützigen, weil sie selbst einziehen möchten.

Mehr lesen

Wie jetzt günstige Immobilie finden

So finden Sie jetzt eine bezahlbare Immobilie

Die Zinsen sind (wieder) gesunken und die Immobilienpreise haben nachgegeben: Trotzdem schrecken viele Kaufinteressenten vor der gefühlt unsicheren Gesamtlage zurück. Wichtig zu wissen: Der aufgerufene Angebotspreis ist in vielen Fällen nicht in Stein gemeißelt. Noch haben Immobiliensuchende gute Verhandlungschancen. Ein Umstand, der den Spielraum bei der Immobiliensuche erweitert.

Mehr lesen

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.
Standard aktiviert Tracking- und Analytische-Cookies die uns helfen die Website für Sie zu verbessern.

Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Einstellungen

  • Unsere Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.

  • Um weitere Informationen zu erhalten, müssen Sie Analytics und Dienste Dritter zustimmen.
    Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern.

  • Wir verwenden YouTube Videos auf unserer Seite, dabei werden Cookies relevant für YouTube gesetzt