Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Wie kann der Wert einer Immobilie gesteigert werden?

Wie kann der Wert einer Immobilie gesteigert werden?

Wer einen höheren Preis für seine Immobilie erzielen möchte, erreicht das durch gezielte Sanierungs-, Renovierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen. Doch welche konkreten Maßnahmen können die eigene Immobilie aufwerten? Hier ist unbedingt der Rat eines kompetenten Immobilienmaklers gefragt, damit das Verhältnis von Investitionen und Wertsteigerung im Gleichgewicht bleibt.

Wohnimmobilien erzielen nach wie vor sehr gute Verkaufspreise. Vorausgesetzt, sie weisen keine baulichen Mängel auf. Daher ist es durchaus sinnvoll, kaputte Fenster und andere Schäden am Haus fachgerecht auszubessern. Und wenn man schon dabei ist, die Immobilie einer genauen Inspektion zu unterziehen, können auch gleich unschöne Gebrauchsspuren beseitigt werden. Im besten Fall fällt die Entscheidung zugunsten einer grundlegenden Modernisierung. Je mehr eine Immobilie dem aktuellen Wohnstandard entspricht, desto höher klettert ihr Preis am Markt.

Wertsteigerung durch Modernisierung

Grundsätzlich ist das Ziel der Modernisierung die Wertsteigerung der Immobilie. Eine gute Maßnahme, um dieses Ziel zu erreichen, ist die energetische Modernisierung. Denn je besser die Werte auf dem Energieausweis sind, je mehr kann für die Immobilie verlangt werden.

Zu den Maßnahmen für den Energieausweis gehören beispielsweise die Wärmedämmung von Außenwänden oder der Kellerdecke. Auch der Einbau einer modernen Heizungsanlage und von Wärmeschutzfenstern zählt dazu.

Aber auch offene und moderne Grundrisse, große Räume und Barrierefreiheit in der gesamten Immobilie wirken sich positiv auf den Immobilienwert aus. Neben diesen grundsätzlichen Möglichkeiten gibt es Optionen, den Komfort beispielsweise durch einen Wintergarten zu erhöhen.

Sanierung als Pluspunkt im Verkaufsprozess

Anders als bei der Modernisierung wird die Immobilie bei der Sanierung überhaupt erst im einen bewohnbaren, nach Möglichkeit qualitativ hochwertigen Zustand gebracht. Das gelingt unter anderem durch das Reparieren von undichten Dächern oder das Beseitigen von Schimmel, Hausschwamm und Asbest. Neue elektrischen Leitungen, die Generalüberholung der Wasserversorgung und die Verlegung von leistungsfähigen Glasfaserkabeln und ähnlichem wirken sich positiv auf den Verkaufspreis aus.

Renovierung für das optische Ambiente

Bei Renovierungsarbeiten geht es darum, durch eine optische, oberflächliche Aufbesserung ein besseres Wohngefühl zu schaffen. Klassische Maßnahmen sind alle Maler- und Tapezierarbeiten. Aber auch die oberflächliche Erneuerung des Bodenbelags. Wer hingegen eine Fußbodenheizung einbaut, modernisiert seine Immobilie energetisch. Diese Maßnahme geht über das Oberflächliche hinaus und zählt damit nicht als Renovierungsarbeit. Eine optische Aufwertung der Immobilie, ein attraktiveres Erscheinungsbild erleichtern es potenziellen Käufern bei einem Verkauf der Immobilie einen etwas höheren Verkaufspreis akzeptieren. 

Kosten der wertsteigernden Maßnahmen

Wer durch Sanierung, Renovierung und Modernisierung einen höheren Verkaufspreis erzielen möchte, muss gut kalkulieren, ob sich die Investition im jeweiligen Fall lohnt oder überhaupt finanziell machbar ist. Für Renovierungsarbeiten muss weniger Geld ausgegeben werden als für Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen. Alle Entscheidungen sollten grundsätzlich zuvor mit einem qualifizierten Immobilienmakler durchgerechnet werden, der genau weiß, welche Maßnahme zu welchem (höheren) Verkaufspreis führt. 

Diese Informationen wurden zusammengestellt von Krebs Immobilien e. K., Ihr Immobilienmakler und Immobilienexperte für Heidelberg, Mannheim und die nahe Umgebung. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Dann kontaktieren Sie uns jetzt telefonisch oder per E-Mail.

 

Weitere Nachrichten

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: ESG-Kriterien: Immobilien müssen klimaneutral(er) werden

ESG-Kriterien: Immobilien müssen klimaneutral(er) werden

Nach EU-Vorgaben soll der Gebäudebestand in Europa bis 2050 praktisch klimaneutral werden. Im Klartext sind von dieser Zielvorgabe rund 240 Millionen Gebäude betroffen. Insbesondere ältere Bestandsimmobilien mit schlechter Energiebilanz sind für einen großen Teil der europäischen Treibhausemissionen verantwortlich. Unter dem Kürzel ESG sind konkrete Kriterien gelistet, die für mehr Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung beim Bau und bei der Bewirtschaftung von Immobilien sorgen sollen. Welche Bedeutung haben sie für Eigentümer?

Mehr lesen

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Wie kann ich meine Anschlussfinanzierung absichern?

Wie kann ich meine Anschlussfinanzierung absichern?

Die Inflation hat Deutschland fest im Griff. Alles wird teurer und die Zinsen steigen. Diese sollen die weitere Verteuerung zwar grundsätzlich ausbremsen, bis sie jedoch Wirkung zeigen, dauert es. Nicht wenige Eigenheimbesitzer, die ihre Immobilie noch nicht abbezahlt haben, fürchten in der aktuellen Lage, dass sie sich die notwendige Anschlussfinanzierung kaum mehr leisten können. Was ist zu tun?

Mehr lesen

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Grundsteuererklärung: Fristverlängerung löst grundsätzliche Probleme nicht

Grundsteuererklärung: Fristverlängerung löst grundsätzliche Probleme nicht

Viele Eigentümer atmen auf. Sie haben nun bis zum 31. Januar 2023 Zeit, um ihre Grundsteuererklärung abzugeben. Die Fristverlängerung beseitigt jedoch nicht die Schwierigkeiten, die die meisten Eigentümer mit den Formularen und der Systematik der Erfassung haben.

Mehr lesen

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.
Standard aktiviert Tracking- und Analytische-Cookies die uns helfen die Website für Sie zu verbessern.

Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Einstellungen

  • Unsere Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.

  • Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern.

    Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite verfolgen, können Sie das Tracking in Ihrem Browser hier deaktivieren.

  • Wir verwenden YouTube Videos auf unserer Seite, dabei werden Cookies relevant für YouTube gesetzt