Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Zinsanstieg: Mehr Finanzierungen drohen zu scheitern

Zinsanstieg: Mehr Finanzierungen drohen zu scheitern

Verlässlichkeiten können ins Wanken zu geraten: Der Verkauf Ihrer Immobilie schien quasi unter Dach und Fach: Ihr Makler hatte einen sympathischen Käufer gefunden, der Notartermin war anberaumt. Plötzlich jedoch muss Ihr Käufer absagen, weil seine Finanzierung geplatzt ist. Das Szenario könnte schon bald nicht mehr die seltene Ausnahme bleiben. Die steigenden Bauzinsen drohen bereits sicher geglaubte Finanzierungen zu kippen. Was können Sie tun?

Finanzexperten gehen inzwischen davon aus, dass die Hypothekenzinsen bis Ende des Jahres die Vier-Prozent-Marke erreichen – weil erstens die Inflationsrate weiter steigt und zweitens die Rendite der Bundesanleihen kontinuierlich anzieht. Diese Rendite beeinflusst unmittelbar die Bauzinsen. In der Folge wird der Immobilienkauf deutlich kostspieliger und sorgfältige Kalkulationen erweisen sich als Makulatur. Die Banken preisen den Zinsanstieg in ihre Kreditvergaben ein – mit der Konsequenz, dass in Aussicht gestellte Finanzierungen nicht mehr gewährt werden.

Bonitätsprüfung wird wichtiger denn je

Unter den gegebenen Vorzeichen wird eine Bonitätsprüfung des potenziellen Käufers noch wichtiger als ohnehin. Versichern Sie sich, dass der Interessent sich die Immobilie auch tatsächlich leisten kann. Bestehen Sie in jedem Fall auf einer aktuellen Selbstauskunft. Der Käufer kann eine solche einmal jährlich kostenfrei bei der Schufa anfordern. Akzeptieren Sie nur eine aktuelle Auskunft, die die exakten persönlichen Daten und den Schufa-Score enthält. Sichern Sie sich zusätzlich mit einer verbindlichen Finanzierungszusage der Bank ab.

Sagen Sie anderen Interessenten nicht zu früh ab

Am besten ist es natürlich, anderen Interessenten für Ihre Immobilie noch nicht final abzusagen, bevor der Kaufvertrag tatsächlich unterschrieben ist. Das ist nicht ganz einfach und erfordert Menschenkenntnis und auch Fingerspitzengefühl. Arbeiten Sie deshalb mit einem qualifizierten Makler zusammen, bei dem sich die übrigen Interessenten auch deshalb gut aufgehoben fühlen, weil er ihnen noch andere attraktive Objekte zeigen kann. So bekommen Sie nicht das Gefühl, „vertröstet“ zu werden. Grundsätzlich ist ein erfahrener Makler auch eher in der Lage, das finanzielle Umfeld eines Interessenten besser einzuschätzen als ein ungeübter Laie. So vermindern Sie zumindest das Risiko, dass auf den letzten Metern noch alles schiefgeht, weil die Finanzierung Ihres Käufers nicht mehr gesichert ist

Sie möchten sicher sein, dass Ihr Wunschinteressent sich Ihre Immobilie auch wirklich leisten kann?  Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern.

Diese Informationen wurden zusammengestellt von Krebs Immobilien e. K., Ihr Immobilienmakler und Immobilienexperte für Heidelberg und die nahe Umgebung. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Dann kontaktieren Sie uns jetzt telefonisch oder per E-Mail.

Weitere Nachrichten

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Die eigene Immobilie zum möglichst besten Preis verkaufen

Die eigene Immobilie zum möglichst besten Preis verkaufen

Für Eigentümer, die eine Immobilie verkaufen möchten, zählt der zu erzielende Verkaufspreis zu den wichtigsten Kriterien überhaupt. Nicht zuletzt, wenn ein noch bestehendes Darlehen abgelöst werden muss oder direkt eine neue Immobilie an einem anderen Ort erworben werden soll. Realistisch ist ein marktgerechter Preis, der sich am Verkehrswert der Immobilie orientiert.

Mehr lesen

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Eigenkapital beim Immobilienkauf: Je mehr, umso besser

Eigenkapital beim Immobilienkauf: Je mehr, umso besser

Wenn Sie eine Immobilie finanzieren möchten, benötigen Sie Eigenkapital. Nur in sehr selten Fällen gewährt Ihnen Ihre Bank auch ohne dieses wichtige Fundament ein Darlehen. Doch welche Vermögenswerte zählen eigentlich zum Eigenkapital? Und wie hoch sollten diese in Summe sein?

Mehr lesen

Immobilienmakler Krebs aus Heidelberg informiert über: Scheidungsimmobilie: Wer hat wie lange ein Bleiberecht?

Scheidungsimmobilie: Wer hat wie lange ein Bleiberecht?

Zu Anfang schien das Glück perfekt: Eine wunderbare Beziehung und eine tolle Immobilie als Zuhause. Nicht bei allen Paaren sind Harmonie und Zufriedenheit jedoch von Dauer. Lassen sich die Besitzer einer gemeinsamen Immobilie scheiden, so stellt sich die Frage: Wer darf bleiben und wer muss gehen? Die Antwort ist nicht immer ganz einfach, insbesondere dann nicht, wenn die Ehe nicht in beiderseitigem Einvernehmen beendet wird.

Mehr lesen

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.
Standard aktiviert Tracking- und Analytische-Cookies die uns helfen die Website für Sie zu verbessern.

Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Einstellungen

  • Unsere Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.

  • Um weitere Informationen zu erhalten, müssen Sie Analytics und Dienste Dritter zustimmen.
    Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern.

  • Wir verwenden YouTube Videos auf unserer Seite, dabei werden Cookies relevant für YouTube gesetzt